Holzterrassen aus Polen – Kosten und Konstruktionsweise

Im Terrassenbau ist in der heutigen Zeit alles möglich. Wurde vor einigen Jahren noch geteert und gepflastert, bauen sich die Eigenheimbesitzer inzwischen lieber eine Holzterrasse aus Polen in den Garten, bzw. ans Haus. Ein Grund dafür ist, dass der Terrassenbau aus Holz ziemlich leicht von der Hand geht und auch ungeübte Heimwerker so eine Terrasse recht zügig erstellen können. Noch ein Grund für den Terrassenbau aus Holz ist, dass keine speziellen Geräte benötigt werden, wie zum Beispiel eine Steinsäge. In der Regel sind alle Elektrowerkzeuge, wie Handkreissäge, Akkuschrauber und Bohrmaschine in jedem Haushalt bereits vorhanden. Aber auch die kreative Seite vom Holz Terrassenbau muss erwähnt werden. Mit keinem andern Material können Stufen oder sogar Truhen für Sitzauflagen oder Gartengeräte so schnell und einfach mit gebaut und in eine Terrasse integriert werden, wie mit Holz.
Der Holz Terrassenbau geht in der Regel immer nach dem gleichen Schema vonstatten. Zuerst muss ein ebener Untergrund geschaffen werden, welcher die Grundlage für den Terrassenbau bildet. Dieser Untergrund kann entweder aus Gehwegplatten oder aus einem verdichteten Kiesbett erstellt werden. Ist dies geschafft geht es im Terrassenbau mit der Unterkonstruktion weiter. Hier gibt es einiges zu beachten. Zum einen sollte das Holz der Unterkonstruktion dem Holz der Terrassendielen entsprechen, oder wenigstens das gleiche Quell- und Schwundverhalten aufweisen, und zum anderen sollten die Abstände der einzelnen Hölzer den Empfehlungen der Terrassendielenhersteller entsprechen. Bei einigen Terrassendielen sind etwas engere Abstände notwendig, da sonst die Dielen beim Begehen zu stark federn.

Ist die Unterkonstruktion gebaut, geht der Terrassenbau auch gleich weiter. Der nächste Schritt im Holz Terrassenbau ist die Beplankung der Unterkonstruktion, welche ja das Gerüst der Holzterrasse darstellt. Hierbei werden die Terrassendielen mittels Edelstahlschrauben auf diesen Unterbau aufgeschraubt. Bei harten Hölzern ist hier ein Vorbohren der Löcher erforderlich. WPC Terrassendielen werden im Terrassenbau nicht geschraubt, sondern mittels Halteclips an der Unterkonstruktion befestigt. Sind alle Terrassendielen angebracht und die Terrassenfläche fertig, müssen eventuell noch die Ränder bündig abgelängt und verblendet werden.

Holzterrasse aus Polen kosten

Wer eine Holzterrasse aus Polen haben möchte, der sollte zuerst die Terrassenbau Kosten ermitteln. Hierbei sind einige Aspekte zu beachten, die bei der Ermittlung der Terrassenbau Kosten nicht ganz unwichtig sind. Schließlich soll die Terrasse ja nicht nur schön aussehen, sondern auch ihren Zweck erfüllen.
Zuerst muss sich entschieden werden, aus welchem Material eine Terrasse gebaut werden soll. Hierbei schneiden in der Regel die Terrassenbau Kosten für Holzterrassen mit am besten ab. Auch unter der Voraussetzung, dass eine Holzterrasse leicht selber gebaut werden kann, und auch die Werkzeuge dafür in nahezu jedem Haushalt bereits vorhanden sind sprechen für eine Holzterrasse. Menschen, die zum Beispiel bereits ein Carport oder Treppen aus Polen aus Holz erhalten haben, entscheiden sich daher immer öfter auch für eine Terrasse aus Holz.

Die Terrassenbau Kosten setzen sich bei einer Holzterrasse aus Polen wie folgt zusammen:

  1. Falls noch kein ebener Untergrund vorhanden ist, muss dieser erstellt werden. Dieser sollte aus Gehwegplatten bestehen oder aus einem verdichteten Kiesbett. In manchen Fällen ist es noch notwendig eine Plane über das Erdreich zu legen, damit die eigentliche Holzterrasse nicht mit dem Erdreich in Verbindung kommen kann. Dies ist der erste Posten, der in die Terrassenbau Kosten einfließt.
  2. Die zweite Position der Terrassenbau Kosten nimmt die Unterkonstruktion ein. Diese wird auf dem vorher erstellten Untergrund aufgebaut und sollte vorzugsweise aus dem gleichen Holz bestehen, wie die ausgewählten Terrassendielen. Es kann auch ein ähnliches Holz dazu verwendet werden, welches aber auf jeden Fall das gleiche Quell- und Schwundverhalten haben muss.
  3. Als dritter Punkt in der Berechnung der Terrassenbau Kosten sind die Terrassendielen zu nennen. Je nachdem für welche Holzart man sich letztendlich entscheidet, können die Terrassenbau Kosten stark schwanken. Grundsätzlich gilt, dass je hochwertiger die Dielen sind, umso kostspieliger das ganze Vorhaben wird. Allerdings hat man dann eine Holzterrasse fürs Leben.
  4. Um die Holzterrasse zu bauen werden natürlich auch Kleinteile, wie Schrauben oder Halteclips benötigt. Auch dies muss bei den Terrassenbau Kosten mit in die Kalkulation einfließen.

Suchen

Mehr über Haus und Garten