Carport aus Polen direkt vom Hersteller

Wer sich einen Carport aus Polen zulegen möchte, wird sich früher oder später mit einigen Fragen konfrontieren müssen, die hinsichtlich der Anschaffung des Carports von Bedeutung sind. Für was benötige ich den Carport? Aus welchem Material soll der Carport gebaut werden? Wie groß soll der Carport werden? Wo soll der Carport positioniert werden? Wie wird der Carport langlebig und wie pflegeintensiv ist der Carport? Fragen über Fragen und es gibt sicherlich noch viele mehr, die rund um das Thema Carport aus Polen gestellt werden können. Sicherlich kan man einen Carport auch selber bauen. Jedoch macht es Sinn, in Anbetracht von Statik und Sicherheit, dieses Projekt Fachleuten anzuvertreauen, die bereits unzählige Carports gebaut haben. Stellen Sie Ihre anfrage für ein Carport aus Polen. Mit unseren konkurrenzfähigen Preisen, gepaart mit unseren hochwertigen Produkten, konnten wir bereits zahlreiche Kunden in Deutschland beliefern.

Konzept & Planung

Gemeinsam mit unserem Kunde, wird ein Konzept erstellt, dass maßgerecht zur Lage des Carports passt. Hier fließt auch das gewünschte Material des Carports ein. Da wir aus dem Bereich Handwerk und Landschaftsarchitektur kommen, kann sogar die gesamte Umgebung des Carports mitgestaltet werden. 

Montage oder Eigenbau

Selbstverständlich gehört der Aufbau des Carports zu unserem Service.Wir liefern das Material direkt zur Baustelle und montieren für Sie den Carport fachgerecht. Natürlich können wir Ihnen das Material auch liefern und Sie montieren es selber. Diese Entscheidung überlassen wir unseren Kunden.

Peistransparenz

Durch unseren optimalen geostrategischen Standort in Polen, können wir Ihnen einen günstigen Preis anbieten. Durch unseren kostenlosen Kostenvoranschlag schaffen wir für Sie komplete Preistrasparenz. Stellen sie jetzt ihre Anfrage für einen Carport aus Polen.

Der Carport aus Polen

Seit vielen Jahren beliefern wir den deutschn Markt mit unseren Carports. Der Carport wird immer individuell nach Kundenwunsch gefertigt, so dass er optimal in die dafür vorgesehene Umgebung passt.

Wir bauen Carports aus Holz oder Metall. Auch Elemente aus Glas werden eingesetzt um den Carport zu etwas Besonderem zu machen. Dem individuellen Kundenwunsch, sind hier kaum Grenzen gesetzt.
Carport aus PolenHolz, Metall & Glas
Der Bau von Carports ist aus unserer Historie als Landschaftsgestalter gewachsen. Wir übernehmen den Bau für die gesamte Konstruktion vom Fundament bis hin zur Umgebung.
Sicheres FundamentFertigung und Montage
Wir verwenden ausschließlich geprüftes Material. So verwenden wir nur feuerverzinktes Metall nach (DIN EN ISO 1461) und Holz mit einer Grund- und eine Schlussbeschichtung nach DIN 18363 [2016-09].
Qualität und PreisGeprüftes Material

Ihre Carport aus Polen

Stellen Sie Ihre Anfrage und erhalten Sie einen kostenlosen Kostenvoranschlag für Ihren Carport.

Was kostet ein Carport aus Polen?

So setzten sich die Kosten für unser Carport aus Polen zusammen

1

Das Baumaterial

Wir konstruieren unsere Carports aus Baustoffen wie Holz, Metall, Glas und Leichtbeton. Diese Bauelemente sind allesamt nach DIN-Normierten Verfahren vor Korrosion geschützt. Diese Behandlungsmethoden machen das Material langlebig und beständig. Dieses hochwertige Material ist wichtig, verursacht jedoch im Gesamtpreis die höchsten Kosten. Metall ist generell teuerer als Holz. Glas erhöht den Preis natürlich um ein weiteres. Ein Carport muss aus unserer Sicht unbedingt aus witterungsbeständigem Material gefertigt werden, da ansonsten der Carport über die Jahre zerfällt. Wir sind durch unseren Standort jedoch in der Lage, auf kostengünstiges Material zurückzugreifen, da unserer Partnernetzwerk mittlerweile gut gewachsen ist. Diesen Vorteil geben wir gerne an unsere Kunden weiter.
2

Die Konstruktion

Es gibt unterschiedliche Bauweisen für einen Carport aus Polen. Ein Carport hat entweder zwei oder drei tragende Säulen auf jeder Seite. Es gibt hier auch die Möglichkeit den Carport an einer Hauswand zu befestigen, was den Preis verringert. Jeder Pfosten muss mit einem Fundament aus Beton im Boden befestigt werden. Das bedeutet je mehr Pfosten, desto teurer der Carport. Es gibt unterschiedliche Ansätze das Dach zu konstruieren. Flachdach, Pultdach oder Giebeldach. Verschiedene Varianten, bedeuten unterschiedliche Kosten. Soll der Carport an den Seiten geschlossenen werden oder komplett offen sein? Auch hier gibt es Kosten, die man sparen kann, wenn man sich für eine offene Variante entscheidet. Welcher Bodenbelag soll der Carport haben. Pflasterstein? Günstiger ist es natürlich, wenn der Bodenbelag bereits vorhanden ist. Die komplette Preiszusammensetzung zeigen wir in unserem kostenlosen Kostenvoranschlag an.
3

Die Größe

Neben dem Baumaterial und der Konstruktion des Carprots aus Polen ist natürlich auch die Größe ein wichtiges Element der Kostenkalkulation. Je Größer der Carport, desto mehr Material muss verabaut werden. Ein Doppel-Carport für zwei Autos ist somit natürlich teurer als ein Carport für ein Fahrzeug.
4

Die Montage

Auch der Aufbau des Carports verursacht Kosten. Es ist also ein großer Unterschied, ob man den Carport selber aufbaut oder den Carport von einem Unternehmen aufbauen lässt. Im Grunde ist es kein Problem, sich das Material als Bausatz liefern zu lassen und den Carport selber aufzubauen. Je komplexer die Konstruktion, desto schwieriger wird es natürlich. Zu empfehlen ist es, das bei Selbstmontage immer ein Fachmann zur Seite steht, der den Aufbau des Carports betreut. So können die Kosten für die Montage gespart werden.
5

Weitere Kosten

Man sollte immer auch bedenken, dass nicht nur der Kauf (Lieferung, Carport, Montage) Kosten erzeugt, sondern es auch weitere Punkte gibt, die Kosten mit sich tragen. Diese könnte man auch Carport Nebenkosten nennen. Diese wären die Vorbereitung des Baugrunds inkl. der Entsorgung des Erdmaterials, sowie die Gebühren für die Baugenehmigung. Diese Kosten variieren natürlich und müssen selbsterrechnet werden.

Ganz nah beim Kunden

Carports aus Polen

Carport Montage

Unser Team aus Polen bringt das komplette Material zur Baustelle und konstruiert den Carport nach Ihren Bedürfnissen.

Gestaltung

Wir sind sehr darauf Bedacht auf die Wünsche unserer Kunden einzugehen. Wir bieten deshalb auch die Gestaltung der kompletten Umgebung rund um den Carport an. 

Carport aus Polen - So steht es um die Qualität

Die Qualität des Carports aus Polen, hängt natürlich zum größten Teil mit dem eingesetzten Material zusammen. Hier muss unbedingt auf die Resistenzklassen des Holzes aufmerksam gemacht werden. Diese reichen von Klasse 1, was eine Langlebigkeit bis über 13 Jahre bedeutet, bis hin zu Klasse 5, was eine Haltedauer bis unter 3 Jahren bedeutet. Für den Carport ist es somit wichtig, Holz zu verwenden, das mindestens eine Resistenzklassen 2 oder 1 aufweist. Außerdem ist die Anwendung von umweltfreundlichen Holzlasuren / Holzschutzmitteln wichtig, da hier durch das Holz gegen witterungsbedingten Einflussnahmen geschützt wird. Für den Bau unserer Carport, bedenken wir genau diese Faktoren, um unseren Kunden ein nachhaltiges Produkt zu liefern. Das gesamte Material muss sorgsam durchdacht werden. Beim Einsatz von Metallen, wie zum Beispiel Schrauben oder Metallfüße, sollten ausschließlich feuerverzinkte Produkte verwendet werden. Hier stellen wir deshalb mal einen Fragekatalog zur verfügung, den auch wir verwenden, wenn wir einen Carport für unsere Kunden konstruieren:

  • Finden sich im angelegten Fundament Risse?
  • Sind die Bodenverankerungen fix im Fundament verankert und sind die Pfosten stabil und nicht locker?
  • Verankerungen, Pfosten und Balken müssen eine feste Einheit bilden! Ist das der Fall?
  • Ist die Dacheindeckung dicht?
  • Befindet sich auf dem Dach kein Algenbewuchs?
  • Wie oft schneit es? Benötigt der Carport zusätzliche Stützen für die aufkommende Schneelast?
  • Wasserabfluss? Ist ein sauberes Abfließen des Wassers vom Dach gewährleistet?
  • Sind Verstopfungen von Regenrinne oder Abflussrohr ausgeschlossen?

Hinweis: Aufgestautes Wasser und gefrorenes Wasser auf dem Dach und in den Rohren können auf Dauer den Carport gefährden. Hier muss das Abflusssystem gut durchdacht sein.

  • Sind die Metallfüße frostfest und feuerverzinkt?
  • Sind Holzbauteile durch die Lieferung beschädigt worden? In Rissen und Lagermulden kann sich Wasser sammeln. Gefriert dieses Wasser, so bringt es das Holz zum platzen. Ist somit gewährleistet, dass das Material keine Schäden aufweist?
  • Wurde der Holzschutz flächendeckent verteilt. Lasur, Grundierung und Imprägnierung sollten alle Bereiche abdecken.
  • Sind beim eingesetzten Metall, Korrosionsrückstände zu sehen? Trotz Schutzbehandlung, kann es trotzdem mal zu Materialfehlern kommen.

Fordern Sie jetzt einen Kostenvoranschlag an.