GFK Pool aus Polen

GFK Pool aus Polen - Hochwertige Lösung für den Garten

Ein GFK Pool aus Polen ist auf jedem Grundstück ein ganz besonderes Highlight. Wie schön ist es, im Sommer nach gemachter Arbeit im Pool eine Runde zu schwimmen. Ein Pool ist mittlerweile auch in Deutschland keine Seltenheit und kann durch die voranschreitende Technik immer besser für den Einsatz in kälteren Gebieten. Hier wollen wir einen großen Ratgeber zum Thema GFK Pools aus Polen zur Verfügung stellen. 

Was gibt es zu beachten, wenn es um einen GFK Pool aus Polen geht. Grundsätzlich gibt es Modelle mit Treppen und ohne. Angenehmer und bequemer sind sicherlich GFK Pools aus Polen mit integrierter Treppe, denn es ist gemütlicher den Swimmingpool über Trittstufen zu betreten. Etwas umständlicher ist hingegen die Benutzung einer Leiter. Viele Fertigbecken aus GFK aus Polen haben bereits Treppenstufen in unterschiedlichen Ausführungen direkt in das Schwimmbecken integriert.

Was ist eigentlich ein GFK Pool?

Ein GFK Pool ist ein Pool oder auch Schwimmbecken für den Heimbereich. Es kann am Haus oder im Garten gebaut, aber auch in Kellern oder in Anbauten integriert werden. GFK Pools aus Polen gibt es speziell in ganz unterschiedlichen Ausführungen. Diese wären:

  • GFK Pools
  • Stahlwandpools
  • Aluminiumpools
  • Styroporpools

GFK Pools können auch mit einer Betonwanne und Folie gebaut werden. GFK ist die Abkürzung für glasfaserverstärkter Kunststoff. Dieser Kunststoff entsteht durch Tränkung einer Basismatte aus Glasfasern mit einem Kunstharz. In der industriellen Herstellung werden vorwiegend GFK Pools aus Polen mit Polyesterharz gefertigt. Polyesterharz ist sehr langlebig sowie angenehm auf der Haut. Außerdem sind Fertigbecken aus GFK mit Polyester sehr leicht zu pflegen.

Der Pool Selbstbausatz

Als Selbstbausatz kommt auch die Epoxidharzvariante zum Einsatz. GFK Pools aus Polen werden in den Werkhallen des Herstellers gefertigt und insgesamt als Fertigbecken an den Kunden geliefert. Dabei kommen in Polen die modernsten Fertigungsverfahren zum Einsatz. Sie ermöglichen eine besonders hohe Stabilität, Robustheit gegenüber schädlichen Umwelteinflüssen sowie eine hohe Korrosionsbeständigkeit gegenüber chemischen Poolpflegemitteln. 

Zusätzlich kann eine geeignete Form verwendet werden, um die breiteste vorgefertigte GFK-Zelle herzustellen. Es ist nicht nur Seriengröße möglich. Es gibt auch GFK-Poolhersteller aus Polen, die sich auf kundenspezifische Produkte spezialisiert haben. Grundsätzlich können diese Schwimmbäder jede besondere Größe und Form haben.

GFK Pool - Beispiele

Finde hier einige Beispiel wie GFK Pools aus Polen aussehen können.

GFK Pool aus Polen
GFK Pool aus Polen

Anfrage eines GFK Pool aus Polen

Eine Anfrage für einen GFK Pool aus Polen können Sie bei zahlreichen Herstellern stellen.

Was sollte man vor dem Erwerb eines Holz Pavillon aus Polen bedenken

Diese Ratschläge helfen zur Planung

Was sollte man über die Fertigung einer GFK Pools aus Polen wissen

Bei der Herstellung werden alle Bauteile in Kunststoffe (Epoxidharz, Polyesterharz, Melaminharz) oder auch in einen thermoplastischen Kunststoff wie zum Beispiel Polyamid, Glasfasern eingearbeitet. Dadurch bekommt der so behandelte Kunststoff eine ganz besondere Stabilität. Glasfaserverstärkter Kunststoff wird bereits in einer ganzen Reihe von Branchen erfolgreich eingesetzt. 

Zum Beispiel hat sich GFK in der Herstellung von Schiffen und Yachten etabliert. Das Material wird auch in Windkraftanlagen, Sanitäranlagen, Hallentüren und in der Luftfahrt eingesetzt. Die Tragflächen und der Rumpf von Motorflugzeugen im Hochleistungsmarktsegment sowie die Tragflächen und der Rumpf von Segelflugzeugen bestehen aus GFK. Dieses Material ist sehr stark und kann dem Einfluss des Wetters widerstehen.

Die Pooltreppe, einschließlich des Eingangs zum noch leeren GFK-Pool und Massagedüsen. Glasfaserverstärkte Kunststoffe werden industriell hergestellt. In Laienbegriffen wird es auch Glasfaser genannt. Dieser Ausdruck wurde von Deutschen aus englischsprachigen Regionen akzeptiert. Ursprünglich stammte es aus Glasfasern, was auf Englisch Glasfasern bedeutet.

Die Kosten für die Einrichtung eines GFK-Pools sind viel günstiger als für einen Styroporpool. Weil glasfaserverstärkte Kunststoffe viel billiger sind als andere ähnliche Kunststoffe. Auch hier spielt es eine untergeordnete Rolle, dies bedeutet glasfaserverstärkter Kunststoff hat eine höhere Dichte als kohlefaserverstärkter Kunststoff.

Das Material kann Temperaturschwankungen standhalten, wie sie beispielsweise bei saisonalen Änderungen zwischen Winter und Sommer auftreten, ohne beschädigt zu werden. GFK-Werkstoffe sind auch bei aggressiven Substanzen sehr korrosionsbeständig. Aus diesem Grund besteht bei der Reinigung von GFK-Schwimmbädern kein Risiko der Verwendung von Chemikalien.

Das zum Aufbau eines GFK-Pools aus Polen verwendete Material besteht normalerweise aus mehreren Schichten. Verzögerungsharz, Bauharz und Deckschicht werden jeweils auf die Glasmatte aufgetragen. In modernen hochwertigen GFK-Pools besteht diese Deckschicht aus einem Gelcoat.

Der Gelcoat kann durchscheinend, gefärbt oder weiß sein. Die hemmende Harzschicht wird hauptsächlich verwendet, um das Eindringen von Wasser in den Pool zu verhindern, während die Schicht mit Bauharz die tatsächliche Form, Steifigkeit und Festigkeit des nachfolgenden GFK-Pools sicherstellen kann.

Architekturharze, die eigentlichen glasfaserverstärkten Kunststoffe, erzeugen Leistung, wenn sie mit metallähnlichen Glasmatten kombiniert werden. Die Festigkeit des Glaslaminats hängt vom Verhältnis der Glasfasern ab.

Weitere Informationen über die Fertigung

GFK Pools aus Polen können verschiedene Formen und Größen haben. In modernen Schwimmbädern befinden sich normalerweise Stufen neben der Poolbadewanne. Auf diese Weise kann der Poolbesitzer den Pool sehr bequem betreten, ohne umständliche Leitern verwenden zu müssen.

Diese Stufen können in verschiedenen Ausführungen in den Hauptkörper des Schwimmbades eingebettet werden. In vielen Fällen gibt es Stufenstufen. Römische Treppen finden sich aber auch häufig in GFK-Becken, in denen die Treppen gebogen angeordnet sind.

Die Verstärkung des Tankkörpers mit Stahlsäulen ist ein wichtiger Bestandteil des fertigen GFK-Tanks. Keine Notwendigkeit, vorgefertigte Pools zu unterstützen. An den Seiten angeordnete Säulen sorgen für die notwendige Stabilität des Schwimmbades. Die Querstrebe sorgt für die Sicherheit und Stabilität der integrierten Stufe.

Gerade bei den Stahlverstrebungen der GFK Fertigpools aus Polen lohnt es sich, lieber zweimal hinzusehen, denn hier spielt die Qualität bei der Lebensdauer des Poolbecken eine entscheidende Rolle. Ein moderner GFK Fertigpool wird zudem von außen zum Abschluss komplett mit PE Schaum eingeschäumt. Diese Isolationsschicht hat gleich mehrere Funktionen. Minimale Unebenheiten beim Erdaushub können durch diese Isolationsschicht ausgeglichen werden. Darüber hinaus können auch kleine Steinchen oder Wurzeln keinen Schaden am Pool- Rand anrichten. Außerdem sorgt die Isolationsschicht aus PE Schaum für eine exzellente Wärmeisolierung. Damit wird die Wärme im Poolwasser gespeichert und nicht an das umgebende Erdreich abgegeben. Das spart enorme Heizkosten.

Beispielsweise verwendet ein Schwimmbadhersteller in Argeton, Frankreich, ein weltweit einzigartiges Herstellungsverfahren zur Herstellung von GFK Pools. Die Robotik spielt dabei eine große Rolle. Diese präzise Arbeit ermöglichte die Herstellung einer vorgefertigten GFK-Zellen, in der die Zusammensetzung an Gramm haftete.

Dadurch kann bei der Produktion der GFK Fertigbecken aus Polen eine sehr hohe Qualität eingehalten werden. Weltweit setzen bisher nur zwei Poolhersteller diese Technologie ein. Eine Besonderheit dieses automatisierten Verfahrens zur Produktion besteht darin, dass hinter der Deckschicht aus Gelcoat eine weitere Sperrschicht auf das Laminat aufgetragen wurde. Dadurch wird der Schutz des GFK Fertigbeckens vor Osmose deutlich verbessert.

1

Das passende Zubehör zum GFK Pool

Der voll funktionsfähige GFK-Pool umfasst auch eine Einlassdüse und einen Ölabschäumer. Frisches Wasser, das in den Pool fließt, benötigt eine Einlassdüse, und der Skimmer hat eine völlig andere Funktion. Skimmer werden auch Oberflächen-Skimmer genannt. Es wird in vielen künstlich angelegten Seen und Schwimmbädern verwendet, um Schmutz auf der Oberfläche zu entfernen. Wenn kein Ölabscheider verwendet wird, wird das Wasser von Algen durchdrungen und trüb. Der Grund ist, dass sich Staub oder Blätter, die sich auf nahen gelegenen Bäumen angesammelt haben, auf dem Wasser ansammeln. Dadurch wird das Poolwasser mit übermäßigen Nährstoffen angereichert. Diese Nährstoffe fördern dann das Algenwachstum.

Ganz nah beim Kunden

Was ist GFK für ein Werkstoff?

GFK-Material zeigt ein hohes Maß an Flexibilität. Dies ermöglicht die Herstellung von Schwimmbädern mit nahezu jeder gewünschten Form in einem Stück, einschließlich Treppen. Das GFK-Schwimmbad wird vom Hersteller in einer speziellen Werkstatt hergestellt. Einige bewährte und beliebte Standardformen werden in der Massenproduktion verwendet. GFK bedeutet fast immer Glasfaserverbundmatte.

Das Grundmaterial ist Glasfasermatte oder Glasfasergewebe. Der Unterschied zwischen den beiden Materialien ist die Struktur. Die Glasfasermatte besteht aus nicht orientierten Glasfilamenten. Andererseits besteht das Glasfasergewebe aus mehreren Schichten von Glasfasern mit unterschiedlichen Orientierungen, die durch Nähen miteinander verbunden sind.

Der große Vorteil von Glasgewebe besteht darin, dass das dahinter liegende Laminat nicht leicht zu durchdringen ist. Durch eindringendes Wasser wird das Laminat beschädigt. Es wird durch eine chemische Reaktion zwischen dem Restmaterial bei der Laminatherstellung und dem Wasser ausgelöst. Nun wird das Glasfasergewebe mit einer flüssigen Kunstharzsubstanz imprägniert. Dadurch wird das eigentliche Laminat erstellt. Das Laminat hat eine Deckschicht, um es vor äußeren Einflüssen zu schützen. Normalerweise schließt dies Gelcoats ein.

Diese Gelbeschichtung ist wiederum ein harter Lack aus dickem Polyester-Kunstharz und Siliziumdioxid. Der Gelcoat schützt die Wände des GFK-Pools vor Druck und Feuchtigkeit. Die Deckschicht aus Gelcoat soll das Kunststofflaminat insbesondere vor dem Eindringen schützen. Darüber hinaus sorgt die oberste Schicht für die glatte Oberfläche des GFK-Schwimmbades.

Grundsätzlich gibt es einen Unterschied zwischen einem GFK-Laminat aus Epoxidharz und einem GFK-Laminat aus Polyesterharz. Bei Polyesterharzen hängt die endgültige Härte von der Zusammensetzung ab. Polyesterharze bestehen jedoch naturgemäß meist aus Estern. Daher ist die GFK-Zelle aus Polyesterharz feuchtigkeitsempfindlicher als die GFK-Zelle aus Epoxidharz. Polyesterharz ist auch empfindlicher gegenüber direkter Sonneneinstrahlung. Diese Tatsache spielt eine wichtige Rolle, insbesondere bei Heimwerkerarbeiten.

Andererseits hat Polyesterharz natürlich einen unbestreitbaren Vorteil gegenüber Epoxidharz. Die Verwendung billigerer Polyesterharze macht die Herstellung von GFK-Becken im Allgemeinen billiger. Polyesterharz ist auch einfacher zu verarbeiten.

Andererseits besteht Epoxidharz aus zwei verschiedenen Komponenten, die mit einem Härter kombiniert werden können, um einen duroplastischen Kunststoff zu bilden. Andererseits kann die Verwendung von Epoxidharz das Risiko von Penetrationsschäden verringern, was wiederum die Verwendung von Epoxidharz beim Bau von GFK-Poolsystemen erleichtert. Zusätzlich sollte der Pool aus Epoxidharz schließlich mit einer Schicht Gelcoat bedeckt werden, um die UV-Beständigkeit sicherzustellen.

Im GFK-Pool besteht die Klebegrundierung aus der Verbindung zwischen der Glasmatte oder dem Glasgewebe und der Feuchtigkeitsbarriere. Das ausgewählte Harzsystem (Polyesterharz oder Epoxidharz) wird dann zum Aufbau des Laminats verwendet. Schließlich wird das Laminat mit einer Deckschicht, beispielsweise aus Gelcoat, geschützt.

GFK-Beschichtungen für vorgefertigte Schwimmbäder können für eine Vielzahl von Grundmaterialien wie Zement oder Beton verwendet werden. Insbesondere bei der Renovierung von Schwimmbädern mit GFK-Beschichtung spielte diese Besonderheit eine Rolle. Um das beschichtete Laminat vollständig auszuhärten, muss es auf etwa 7 bis 10 Tage geschätzt werden. So lange muss der laminierte GFK-Pool gestoppt werden.

Es ist wichtig, es möglichst keinem direkten Sonnenlicht auszusetzen. Außerdem ist es beim Aushärten wichtig, dass möglichst kein Staub in das Laminat eindringen kann.